Breema®-Körperarbeit

„Wenn wir präsent sind, wissen Ich bin, ist alles Breema.“

Breema®-Körperarbeit wurde von Menschen entwickelt, die eine tiefe Verbindung zu ihrem Körper und zum Rhythmus der Natur haben. Breema ist sowohl entspannend als auch belebend. Ausgehend von der natürlichen Weisheit des Körpers betrachtet Breema diesen als ein Energiesystem. Das Ziel von Breema ist es, Verstand und Körper miteinander in Einklang zu bringen, sodass wir unsere natürliche Vitalität erfahren können. Breema-Körperarbeit und Selbst-Breema-Übungen sind eine lebendige Tradition, die uns unterstützen kann, in unserer modernen Welt gesund und ausgeglichen zu sein. Seit 1980 wird diese Methode in ihrer authentischen Form im Breema-Zentrum in Oakland, Kalifornien, unterrichtet. Die ganzheitlichen und einfachen Prinzipien von Breema sind in jeder der vielfältigen Übungen und Sequenzen enthalten. Diese Körperarbeit und ihre Prinzipien schaffen eine zutiefst zufriedenstellende Möglichkeit, mehr Ausgeglichenheit im eigenen Leben zu entwickeln, während man gleichzeitig andere unterstützt. Breema verwendet angenehm unterstützende Bewegungen, die bestimmt und doch sanft sind: Strecken, Lehnen, Streichen, Halten, sowie eine Vielfalt von spielerischen, rhythmischen Bewegungen. Sie werden „mit dem ganzen Körper“ ausgeführt und entstehen aus der Verbindung, die die behandelnde Person zum eigenen Körper hat. Die Partnerübungen werden bekleidet auf einer weichen Unterlage am Boden gemacht.

(Breema ist ein Service Mark des Breema-Zentrums.)

Weitere Informationen über Breema: http://www.breema.com

Wenn meine Gedanken, meine Gefühle und mein Körper als eine Einheit zusammenwirken, habe ich mein eigenes Zentrum.

Durch das gesamte Universum fliesst ständig Energie. Sobald Sie die Hand auf den Körper Ihres Gegenübers legen ist diese Energie da, vorausgesetzt Sie blockieren sie nicht mit ihren Gedanken und Konzepten.

Ihre Berührung beinhaltet dann alle neun Prinzipien und hat keine Erwartungen und keine vorgefassten Vorstellungen.

Breema sieht den Körper nicht nur als Materie und Energie, sondern auch als Bewusstheit und Gewahrsein.

(aus; Breema und die neun Prinzipien der Harmonie, Jon Schreiber)